Call us toll free: +49 173 - 688 90 40
Top notch Multipurpose WordPress Theme!

Über Mich

IMG_6787Paul Bowen: Go away little Girl

… es scheint, als wäre die Zeit in der Ära der großen Sängerpersönlichkeiten der ´60 und ´70 Jahre stehen geblieben, hört    man zum ersten mal die Stimme von Paul Bowen. Unverkennbar das Timbre der damaligen Zeit, gepaart mit modernster  Produktionstechnik, welche die großartigen Songs in neuem Glanz erstrahlen lässt. Paul Bowens musikalische Wurzeln liegen in dieser Zeit.

Mit der Musik des Rat Packs, Elvis Presley und Tony Bennett ist er aufgewachsen und hat eine Stimme und Gesangsperformance über die Jahre in Form gebracht, um es seinen Idolen nun gleich zu tun. Ein bisschen Las Vegas, der Flair von den Glanzzeiten Hollywoods verbunden mit der charismatischen Stimme von Paul Bowen lässt diesen Zauber wahr werden.

Ein ganz besonderer und persönlicher Talisman des Sängers, der 1975 in Karlsruhe geboren wurde, ist das rote Einstecktuch von Frank Sinatra, welches er 1993 Paul Bowen in Dortmund schenkte. Nach dieser Begegnung stand für Bowen eindeutig fest: „Ich möchte auch Sänger werden!“

Dieser Talisman brachte wirklich Glück:

Im Jahre 2006 begann Paul Bowen eine Zusammenarbeit mit den beiden Musikproduzenten Stefan Müller und Hendrik Wilhelms (ehem. AnixeTV). Gemeinsam produzierten sie im Toolbox-music Studio in Walldorf die Maxi-CD „Music To Watch Girls By“, welche noch im selben Jahr auf dem Label PART-Records veröffentlicht wurde. Keine geringere als Christin Kieu (Teilnehmerin bei THE VOICE OF GERMANY 2012 und 7-fache Preisträgerin des 31. deutschen Rock  & Pop Preises 2013) hat bei diese Produktion die Background-Stimme übernommen. Außerdem wirkten mit: Alex Lützke – Gitarre, Hardy Appich – Trompete, Eric Burger – Posaune, Boris Angst – Schlagzeug, Martin Stumpf – Bass und Stephan Keller – Rhythmusinstrumente. – Der Titel ist nach wie vor in vielen Radiostationen auf Rotation. Einige TV-Auftritte folgten.

„Music To Watch Girls By“ erobert Hollywood!

Der ganz große Durchbruch kam erst Anfang 2014, als er erfuhr, dass seine Version von „Music to watch girls by“ in einer Hollywood-Produktion „Lovesick Fool – Love in the age of Like“ verwendet werden soll. Regie bei dieser Produktion führt Dominic Polcino, der sich u.a. schon mit „The Simpsons“, „Family Guy“ oder „King of the Hill“ einen Namen gemacht hat. Für den Animationsfilm konnten Hollywood-Stars wie Janeane Garofalo Maestros, Fred Willard und Lisa Kudrow (u.a. Reine Nervensache, Friends) verpflichtet werden. Der Film ist lustig, poetisch und ergreifend zugleich aufgebaut.

Jetzt ist es soweit – eine neue Stimme mit modernem Bigband-Sound!

Lange Vorbereitungen waren für die neuen Aufnahmen nötig, die Paul Bowen zusammen mit Klaus-Peter Schöpfer (SWR-Big Band) produziert hat. Songs wie „How do you keep the music playing“, „Go away little girl“, „Going out of my head“, „Everything happens to me“ sind nur einige der Aufnahmen für die Klaus Wagenleiter (SWR-Big Band) anspruchsvolle Arrangements geschrieben hat. Viele namhafte Musiker waren an der neuen Produktion beteiligt, die alle Mitglieder der SWR-Bigband sind. U.a. Decebal Badila (Bass), Marc Godfroid (Posaune), Guido Jöris (Drums), Felice (Trompete), Klaus Wagenleiter (Piano) und Klaus-Peter Schöpfer (Gitarre).

Diese Produktion ist das Ergebnis eines langen Weges und spiegelt das musikalische Können von Paul Bowen wieder.

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish